Im Warenkorb Nicht verfügbar Ausverkauft

Ursprüngliches Erscheinungsdatum: 1. Dezember 2014 | Label: WaldoPhon Rat. | Genre: Alternative Pop

Songtext

Du hast für 1000 Euro
Ein Auto Dir gekauft
Blech wie Schweizer Käse
Das Ausrücklager schnauft
Du fragst mich was es kostet
Drückst mir die Schlüssel in die Hand
Einstieg durch das Heck
Rückspiegelklebeband

Und ich sag:
Leck mich doch am Arsch!
Du gehst mir auf den Sack
Leck mich doch am Arsch!
Du bist doch nicht ganz glatt

Ich steh‘ seit früh um 3
Und backe Dir Dein Brot
Ich rolle Salz und Mehl
Und bin schon Zombie-Tot
Du schleppst Dich durch die Türe
Ich sag trotzdem nett: „Hallo!“
Du willst Keks mit Pflaumenmus
Denn das gibt’s heut im Angebot

Und ich sag:
Leck mich doch am Arsch!
Weil Du gehst mir auf den Sack
Leck mich doch am Arsch!
Du bist doch nicht ganz glatt

Du willst Profi-Popstar werden
Lady Gaga Nummer 2
Du singst wie ein Roboter
Deine Füße sind aus Blei
Du schreibst auch eigne Lieder
Baby U-Uh I love you
Die Arbeitsamtsachbearbeiterin
Klappt deine Akte wieder zu

Dann sagt sie:
Leck mich doch am Arsch!
Weil Du gehst mir auf den Sack
Leck mich doch am Arsch!
Du bist doch nicht ganz glatt

Leck mich doch am Arsch!
Du bist ein Rindvieh ohne Hirn
Leck mich doch am Arsch!
Das kann ich beschwir‘n

© 2014 Stephan Ckoehler